Business-Angels / Business Angels / Beteiligung

Beteiligung eines Business Angel

Die Beteiligung bezieht sich auf den Anteil, den der Kapitalgeber am Nominalkapital des Unternehmens erwirbt. Business Angels erwerben z. B. häufig eine Minderheitsbeteiligung (max. 25%). Die Beteiligung am Nominalkapital repräsentiert die Beteiligung am Gesamtwert des Unternehmens, der in der Regel deutlich höher als die Summe des Nominalkapitals liegt, deshalb wird der Kaufpreis eines Unternehmensanteils in der Regel deutlich über dem Nominalwert liegen. Vor diesem Hintergrund spricht man häufig von der Beteiligung am Eigenkapital des Unternehmens, was aber nur richtig ist, wenn der Wert des in der Bilanz ausgewiesenen Eigenkapitals dem Unternehmenswert entspricht oder wenn man einen erweiterten Eigenkapitalbegriff verwendet. In der Regel wird das Unternehmen über stille Reserven oder steigende Ertragsaussichten in der Zukunft verfügen, weshalb der Unternehmenswert höher als das in der Bilanz ausgewiesene Eigenkapital liegt.